Bedarfsmanagement

Angemessenheit und Optimierung im Bedarf

Ein wichtiges Kriterium für die Angemessenheit und Optimierung einer Versorgung ist die Ermittlung des tatsächlichen Bedarfs an Hilfsmitteln für jeden einzelnen Versicherten. Hierbei sind wichtige Komponenten wie beispielsweise das Krankheitsbild und dessen Verlauf, aber auch die Lebensumstände in Betracht zu ziehen. Nur eine ganzheitliche Betrachtung kann eine angemessene Klärung ermöglichen.

Unser Außendienst ist auschließlich durch staatlich geprüfte Krankenpfleger und Krankenschwestern mit dem Schwerpunkt Urologie besetzt. Aufgrund ihrer langjährigen Berufserfahrung in den entsprechenden Fachkliniken können die kausalen Zusammenhänge des Krankheitsbildes aufgegriffen werden. Hierbei wird nicht nur isoliert der Katheterismus im Einzelnen betrachtet, sondern unterschiedliche Faktoren wie die Essgewohnheiten, das Trinkverhalten und das Darmmanagement berücksichtigt.

Unsere Philosophie impliziert eine gründliche und umfassende Schulung im Umgang mit den Hilfsmitteln unter Berücksichtigung der oben genannten Komponenten.

Die durch die ganzheitliche Betrachtung entstehenden Synergien führen mittel- bis langfristig zu einer optimalen Einstellung verbunden mit einem doppelten Vorteil:

  • Versicherte erfahren eine deutliche Verbesserung der Lebensqualität.
  • Kostenträger profitieren durch eine Kostenreduzierung, besonders bei einer dauerhaften Hilfsmittelversorgung.

Daher ist in jeder Hinsicht die optimale Versorgung unser Ziel. Wir sind davon überzeugt, dass unser partnerschaftlicher Ansatz diesem Gedanken entspricht.